» JACINTA

JACINTA

jacinta2

JACINTA
Geboren am 11. März 1910.
Gestorben am 20. Februar 1920.
Wurde in Fatima von Johannes Paul II. am 13. Mai 2000 selig gesprochen.

Lernte bereits in ihrer bescheidenen Familie, zusammen mit ihrem Bruder Francisco, die christliche Doktrin. Ein Engel und die heiligste Jungfrau haben ihn aufgefordert, zu beten und Opfer zu bringen, für die Wiedergutmachung der Sünden, die Bekehrung der Sünder und den Frieden auf der Welt. Von der Zeit ab war Jacintas Leben ein unermüdliches Beten und hochherziges Opfern, um die Sünder zu bekehren und dem Unbefleckten Herzen Mariens Sühne zu leisten. Sie hatte auch eine spezielle Vorliebe für den Heiligen Vater. „Ich leide aus Liebe zu Unserem Herrn und um den Unbefleckten Herzen Mariens Sühne zu leisten, für die Bekehrung der Sünder und für den Heiligen Vater“, vertraute sie Lucia an. „Ich werde im Himmel Jesus und das Unbefleckte Herz Mariens sehr lieben.“

Papst Johannes Paul II. hat sie in Fatima am 13. Mai 2000 in das Verzeichnis der Seligen aufgenommen.

1910
März 11: Geburt in Aljustrel, Pfarrei Fatima, als letztes der 7 Kinder von Pedro Marto und Olimpia de Jesus.
März 19: Wird in der Gemeindekirche von Fatima auf den Namen Jacinta getauft.

1916
Hütet mit 6 Jahren, zusammen mit ihrem Bruder, die Schafherde ihrer Eltern.
Frühjahr: 1. Erscheinung des Engels am Cabeço.
Sommer: 2. Erscheinung des Engels am Brunnen Arneiro.
Herbst: 3. Erscheinung des Engels am Cabeço.

1917
Mai, Juni und Juli 13: 1., 2. und 3. Erscheinung Unserer Lieben Frau in der Cova da Iria.
August 13: Wird nach Vila Nova de Ourem gebracht.
August 15: Rückkehr nach Aljustrel.
August 19: 4. Erscheinung Unserer Lieben Frau in der Cova da Iria.
September und Oktober 13: Erscheinung Unserer Lieben Frau in der Cova da Iria.

1918
Herbst: Erkrankt an der Epidemie der Spanischen Grippe.

1919
April 4: Tod von Francisco
Juli 1 bis August 31: Aufenthalt im Krankenhaus von Vila Nova de Ourém.

1920
Ende Januar: Wird im Kinderheim N. Sr.ª dos Milagres, in Lissabon, aufgenommen.
Februar 2: Wird in das Krankenhaus D. Estefânia aufgenommen.
Februar 10: Operation.
Februar 16: Unsere Liebe Frau erscheint ihr und sie wird von ihren Schmerzen befreit.
Februar 20: Erhält das Beichtsakrament gegen 20h00.
Februar 20: Verstirbt gegen 22h30.
Februar 24: Beisetzung im Friedhof von Vila Nova de Ourém.

1935
September 12: Überführung ihrer sterblichen Überreste in den Friedhof von Fatima.

1951
April 30: : Identifikation der sterblichen Überreste.
Mai 1: Überführung in die Basilika von Fatima.