» „Mit den Hirtenkindern fangen wir sofort an und gehen immer weiter”

„Mit den Hirtenkindern fangen wir sofort an und gehen immer weiter”

13maio

Der diesjährige 13. Mai wurde von einer großen Menschenmenge, die sich zur 99. Jahresfeier der Erscheinungen Unserer Lieben Frau in Fatima versammelte, mit viel Emotion erlebt.

Zu den Feierlichkeiten der 99 Jahre der Erscheinungen gesellte sich an diesem Tag auch die 16. Jahresfeier der Seligsprechung der Hirtenkinder Francisco und Jacinta Marto.

„Nach dem göttlichen Plan ist »eine Frau, mit der Sonne bekleidet« (Offb 12,1), vom Himmel auf diese Erde herabgekommen, um die vom Vater bevorzugten Unmündigen aufzusuchen. Sie spricht mit der Stimme und dem Herzen einer Mutter zu ihnen: Sie lädt sie ein, sich als Sühneopfer darzubringen, und erklärt sich bereit, sie sicher vor Gott zu führen. Und siehe, sie sehen ein Licht von ihren Mutterhänden ausgehen, das sie bis ins Innerste durchdringt, so dass sie sich in Gott eingetaucht fühlen – wie wenn jemand sich im Spiegel betrachtet, so beschreiben sie es“, sagte der Hl. Johannes Paul II. während seiner Predigt der Seligsprechung am 13. Mai 2000.

Gleichzeitig erklärte der Heilige Vater: „Die Kirche will mit diesem Ritus diese zwei Kerzen auf den Leuchter stellen will, die Gott entzündet hat, um die Menschheit in ihren dunklen und sorgenvollen Stunden zu erleuchten. Sie mögen leuchten über dem Weg dieser riesigen Menge von Pilgern und all denen, die über Radio und Fernsehen mit uns verbunden sind. Sie mögen ein freundliches Licht sein, um ganz Portugal, und in besonderer Weise diese Diözese Leiria-Fatima, zu erleuchten“.

Sowohl im Jahr 2000 als auch heute, 2016, sprachen die Hauptzelebranten dieser Feierlichkeiten über die Notwendigkeit der Bekehrung, von welcher Unsere Liebe Frau die Hirtenkindern unterrichtet und diese bittet, für die Bekehrung der Sünder zu beten.

Maria lehrte die Hirtenkinder zu beten, „vor fast einem Jahrhundert; Sie alleine lehrte die drei Kinder so zu beten. Heute sind wir so viele und auch wir lernen. Doch wir treten wie Kinder in ein Reich ein, das von der Erde in den Himmel führt. Mit den Hirtenkindern fangen wir sofort an und gehen dann immer weiter“, sagte António Marto, der Bischof der Diözese Leiria-Fatima.